Module

Walderfahrung/Waldpädagogik:

Wald und Natur bieten insbesondere in einer zunehmend digitalisierten Welt einen alternativen  Lernraum. Die Sensibilisierung für unsere Umwelt und gegenseitige Achtsamkeit spielen hier eine zentrale Rolle. Mit verschiedenen Übungen wird Natur und Umwelt erfahrbar gemacht und die Aufmerksamkeit auf die Gruppe, aber auch auf das persönliche Ich gelenkt.  Die Anleitung zur Selbstreflexion ist ein wesentlicher Bestandteil.

Kooperations-/Vertrauensübungen:

Wo Menschen sind, wird es spannend. In verschiedenen Übungen wird die Kooperationsfähigkeit der Gruppe gestärkt. Je nach Festigkeit der Gruppe können hier die Themen Vertrauen, Kooperation oder Konfliktfähigkeit behandelt werden. Im Rahmen von Reflexionsrunden werden die Übungen in den Alltag übertragen.

Niedrigseil-Elemente:

Gemeinsam Aufgaben meistern und die anderen Gruppenmitglieder im Blick behalten ist ein wichtiger Baustein in Niedrigseilelementen. Niedrigseilelemente bewegen sich in einer Höhe bis zu 1 Meter und bieten vielerlei Möglichkeiten Gruppenkompetenzen auszubauen. Das aktive Erleben und Zusammenarbeiten ist hier zentral. Hier bietet sich insbesondere die Möglichkeit sich in verschiedenen Rollen auszuprobieren und Verantwortung zu übernehmen.

Hochseil-Elemente:

Die Steigerung die Niedrigseilbauten sind die Hochseilbauten mit einer Höhe von bis zu 8 Metern. Die Teilnehmenden werden in die Verantwortung genommen und sind unter Anleitung für die Sicherheit ihrer Gruppenmitglieder verantwortlich. Jeder einzelne erhält beim Klettern darüber hinaus die Chance über sich hinaus zu wachsen. Die Hochseil-Elemente erzeugen auf Grund der realen Verantwortung eine nachhaltige Erfahrung und Wirkung auf das Selbstbewusstsein und die Wirksamkeit jedes Einzelnen.

 

Je nach Wunsch ist es möglich verschiedene Angebote zu kombinieren.

Das Standardprogramm ist ein Halbtagesprogramm und beinhaltet je ein Element Niedrigseil, Hochseil und wird ergänzt durch waldpädagogische Kooperationsübungen.